Rund um Yurakucho Station

 

Kabuki Za


Von Yurakucho Station aus gelangt mit in 5 Minuten isn Herz der Ginza und wenn man weiter geradeaus läuft direkt zum Kabuki Za Theater. Das Haus steht direkt an einer breiten Straße und ist eines der wahrzeichen des Ginza Distrikts. Wer seinem Gehörgang japanische Musik zumuten kann und will hat die Möglichkeit sich verbilligte Ticket für den 4.  und letzten Akt der Kabuki Theaterstücke zu holen. Der Eingang und Ticketschalter für diese Tickets ist links. Von der Empore (extrem enge Sitze, Achtung bei allen über 1.80m) aus kann man dann noch ca. 30 - 45 Minuten japanisches Theater genießen. Es soll schon vorgekommen sein, dass sich einige bereits nach 15 Minuten verabschiedet haben, weil der Kunstgenuss zu viel war....ich persönlich würde es aber auch die Tokyo To Do Liste setzen!
 

Tokyo International Forum


Bis vor einem Jahr beherbergte das Tokyo International Forum nicht nur Konferenzsäle sondern auch das Tourist Information Center. Das ist jetzt allersings nach Shinjku gezogen. Trotzdem ist das Forum in jedem Fall nicht nur wegen der futuristischen Architektur absolut sehenswert. Der Glasbau passt irgendwie so gar nicht in die Umgebung und passt gerade deswegen wieder perfekt nach Tokyo! Im Sommer gibt es immer wieder Straßenkünstler, die sich im Innenhof des Forums über Zuschauer freuen. Außerdem kann man sich im Sommer auch die Füße in den kleinen aufgestellten Planschbecken kühlen. Zum Ausruhen oder einfach um die Atmosphäre zu genießen, die Sitzplätze im Innenhof gehören zu den schönsten in ganz Tokyo. Dazu muss gesagt werden, dass Tokyo insgesamt mit Bänken und Sitzgelegenheiten auf der Straße nicht grade gesegnet ist. 
 

Ginza


5 Minuten zu Fuß trennen Ginza und yurakucho Station - der ieale Ausgangspunkt zu einem kleine n Spaziergang über die Flaniermeile. Entlang der Straße vor Yurakucho Station in Richtung Tokyo Station gibt es jede Menge kleinere Kaufhäuser aber auch große Department Stores. In der Unterführung bei Yurakucho Station gibt es abends meist  Straßenstände, die Yakitori Spieße verkaufen - lecker! In den hinteren Gassen um die Station gibt es viele kleine Restaurants, wo man in jedem Fall was zu Essen für jeden geschmack finden kann. 
 

Kaiserpalast

  
Siehe Tokyo Station
 

Muji und HMV


Unter der Brücke befindet sich ein Lader der Musikkette HMV wo man sich das Tokyo Notice Board und Metropolis kostenlos besorgen kann. In den Heftchen gibt es Informationen zu Festen, Konzerten und aktuellen Themen in Tokyo. Außerdem kann man die Ohren mit J-Pop verwöhnen oder sich mit englischen Magazinen eindecken. 

Muji sagt nur denjenigen was, die mal in Japan waren oder sich in London in einen der Läden verirrt haben. Muji führt von Fahrrädern über Grüntee bis Wollsocken so ziemlich alles. Die Klamotten können nicht allzu großen Ausländern passen und die Notizbücher sind ziemlich praktisch. Das Cafe ist auch ganz nett und lädt zum Entspannen nach einem Spaziergang auf der Ginza ein, wenn man sich keinen Kuchen für 8 Euro leisten kann oder will.


zurück