Kawagoe

 
Mit der Saikyo Line kommt man innerhalb von 1.5h von Tokyo aus nach Kawagoe, raus aus dem Moloch und dem Häusermeer geht es über Toda nach Kawagoe. Endlich mal wieder grüne Felder und freie Flächen, die Häuser werden niedriger und man hat ein bisschen das Gefühl, aufs Land zu fahren. In Kawagoe selber geht man vom Bahnhof aus links in eine große und belebte Einkaufsstraße bis man die Menschenmassen hinter sich lässt und eine Querstraße links davon fängt eine Straße an, die für Ihre alten Höuser berühmt ist. Links und rechts der Straße säumen die Überbleibsel der alten Zeit die von Auto befahrene Straße. Wer will kann sich per Rikscha einmal rauf und runter tragen lassen, wir haben dann doch unsere Füße bevorzugt. rechts und links der Straße gibt es einiges zu sehen, kleine Tempel, ein Kindergartenfest, den alten Glocknturm der Stadt und jede Menge Läden, in denen eingelegtes Gemüse und Reiskekse verkauft werden. Unter der Woche ein beschauliches Ausflugsziel, ideal wenn man sich für das Japan abseits der Wolkenkratzer interessiert.
 
 
 


zurück