Februar 2008

12.2. Gaehn, 6 Uhr morgens ab zum Flughafen die Onlinebuchun hat tadellos funktioniert und der Flueger startet fast puenktlich Richtung Nanjing wo wir um 10 Uhr auch schon landen. Die 40 Minuten Fahrt bis in die Stadt verbringen ich damit mir die Landschaft anzuschauen, sieht viel laendlicher aus und die Stadt selbst ist flaechenmaessig gigantisch mit zig Tunneln nacheinander. Unser Hotel liegt direkt an der....Lu und ich kanns wirklich nur weiterempfehlen auch wenn das Bad mit seiner kompletten Glastuer und offenem Eingang auf Dauer wirklich ziemlich gewoehnungsbeduerftig ist. Den ersten Tag verbringen mit mit einer Tour zum ... Lake, danach ab auf die alte Stadtmauer, zum.... Tempel und glockenturm bevor wir dann abends.....

11.2. Zweiter Tag auf Drogen, statt Nebenwirkungen merk ich eher, dass es mir ein bisschen besser geht. Bei Michi dasselbe und wir fangen an uns Alternativen zu ueberlegen wohin koennten wir schnell fliegen ohne lang im Flieger zu sitzen und ohne zu weit von Shanghai weg zu sein? Michi findet die Alternative Nanjing und ich muss sagen, erstens ist der Flug relativ guenstig und zweitens klingt die Stadt laut Reisefuehrer ziemlich interessant! Wir entschliessen und deswegen kurzfristig dank Elong fuer einen Flug am naechsten Tag, alles durchgeplant und mal sehen ob das wirklich was wird! Immerhin gehts uns beiden gegen Abend wirklich viel besser.

10.2. Ein Tag auf Drogen und so wirklich besser fuehlen wir uns beide nicht....Mist!
9.2. Komatag die dritte und es muss was getan werden Termin Krankenhaus ist angesagt und zwar fuer beide, denn die Sache fuehlt sich sehr viel hartnaeckiger an als mir lieb ist und ich erinner mich an das Jahr davor. Da war ich genau zur selben Zeit ziemlich krank und es wurde von alleine nicht wirklich besser. Michi ueberede ich mir gekonnten Argumenten, denn in China mal ins Krankenhaus zu gehen ist doch schlichtweg ein Abenteuer, von dem man noch seinen Enkeln erzaehlen kann, oder etwa nicht? Allein den Termin zu kriegen ist wieder herrlich kompliziert, denn die englisch sprachigen Aerzte haben allesamt frei und die Schwester, die uebersetzen kann ist nur bis um 15.30 Uhr da. Na dann.....eine 5 Sekundenuntersuchung beim HNO spaeter (der Gestank nach Knoblauch ging selbst durch meine total verstopften Nasennebenhoehlen durch) die klare Diagnose: Ein bisschen was an den Mandlen, ein bisschen was an den Nasennebenhoehlen und ein bisschen was im Ohr. Ich muss zugeben, dass ich mit meinen huehnereigrossen Lymphknoten, dem Druck auf dem Ohr und meiner leicht ekligen Nasenfluessigkeit nicht auf so eine Idee gekommen waere. Schwupss kriegen wir allebeide Antibiotika, Tropfen fuer alle Koerperoeffnungen und das wunderbare Gefuehl das Krankenhaus eine Erfahrung reicher wieder verlassen zu duerfen. Als Belohnung gehts zum ersten Mal seit 3 Tagen auch noch zum Einkaufen, sonst haben wir naemlich gar nichts mehr zuhause! Eine schnelle Suche nach den Medikamenten bringt interessante Sachen zum Vorschein: Mein Antibiotika ist in Europa nicht mehr auf dem Markt, hat viel zu starke Nebenwirkungen und es gibt wirksamere und Michis Nasentropfen enthalten dieselbe Chemikalie wie Wasserlilienduenger. Was soll ich dazu noch sagen? Ach ja, wir canceln den kompletten Trip nach Yunnan, saemtlich Fluege und hoffen noch ein paar Tage nach Shanghai zu kommen.

8.2.

Eigentlich haetten wir heute unseren Flug nach Kunming antreten sollen, nachdem aber Michi nassgeschwitzt mit Fieber aufwacht und ich mich auch nicht wirklich gut fuehle (hey es dreht sich alles) gibts nur eine Loesung: Wir hoffen, dass es uns am 10.2. besser geht, schmeissen den ganzen Reiseplan uebern Haufen und lassen die Fluege stornieren/verschieben. Zum Glueck sind wir in China muss ich hier mal ganz deutlich sagen, denn die Verschiebung der Fluege ist ueberhaupt kein Problem und kostet nichts, nur der Storno fuer 2 Fluege kostet ein bisserl was insgesamt also gut zu verschmerzen. Trotzdem krank sein ist aetzend, Michi ist einmal im Jahr da ich will ihm die Stadt zeigen, wir wollen china sehen und was passiert beide liegen flach!

 

7.2.

Zum Glueck ging die Ballerei in der Nacht nicht mehr allzu lange, allerdings fingen die Leute am naechsten Tag schon wieder voll an! War mir aber wirklich gleich, denn irgendwie war ich halb im Koma, verpennte 80% des Tages und war mir ziemlich sicher: Bin krank, will schlafen!

 

6.2. kommt noch
5.2.

kommt noch

4.2. Ab heute faengt der Urlaub an zumindest halbwegs, denn leider koennen wir nicht wirklich ausschlafen, dafuer sorgt das neue Hobby der Nachbarn ueber mir: Geige! Nach der Karaokeanlage, dem Klavier kommt jetzt also die Geige fuer insgesamt unmusikalische Leute keine wirklich Alternative und das Geschrummel ist dank der duennen Waende und Decken absolut nicht zu ueberhoeren!

 

3.2. Arbeiten baaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaeh.
2.2. Michi kommt und ich muss arbeiten, es ist zwar Samstag aber wir muessen zum Ausgleich fuer die Neujahrsfeiertage vorarbeiten muss man als Deutscher Arbeitnehmen nicht verstehen ist aber in China so. Auch am Sonntag heisst es arbeiten Besuch hin oder her, schliesslich muss ich ein wenig Urlaub sparen. Der arme Michi kam am neuen Terminal an und wartete dort, ich war nassgeschwitzt und mies gelaunt als ich ihn dann gefunden habe. Wieso: Stress, Probleme, Autogenerve und China allgemein ich kann nicht verlange, dass das jemand nachvollziehen kann.

 

1.2. Chaostag, Michi soll morgen ankommen und das Auto ist eigentlich seit 2 Wochen zum Abholen gebucht da kommt raus, dass es nicht verfuegbar ist und ich Chinese New year auch keines bekomme. Kriege einen ziemlichen Ausraster weil die qualifizierten Fachkraefte das immerhin einen Tag vorher merken und mir dann nur lapidar sagen es geht nicht, kein sorry keine Alternativen, na danke! Nur dank meinem Kollegen mit Firmenwagen gabs noch eie Loesung, da er sowieso ueber Neujahr nicht da ist krieg ich sein Auto fuer die Zeit...alleine die Schluesseluebergabelogistik auszuarbeiten kostet zusaetzliche Nerven aber immerhin ich bin mobil und kann wann ich will wohin ich will fahren, ob das jetzt Laoshan ist oder der Fernsehturm. Und ich kann einkaufen, was mit dem Taxi auch zu zweit einfach nur eine Qual ist. Die Wohnung wird natuerlich noch fein saeuberlich geputzt wenn ich alleine bin macht mir mein Chaos ja nichts aus, aber es gibt Leute die reagieren auf Kruemel ein wenig allergisch.